Kroatien: Stadt und Land 

Museumstour und Städtebummel in Zagreb, wandern und Staunen an den Plitwicer Seen 

Auch wenn man uns bereits in Slowenien davon abgeraten hat, mit den Velos nach Zagreb zu fahren, wollten wir uns die Hauptstadt von Kroatien nicht entgehen lassen. Die letzten Kilometer vor Zagreb fuhren wir auf einer Schnellstraße, doch zum Glück hielt sich der Verkehr in Grenzen. In der Stadt kamen auf einmal Velowege von allen Seiten zusammen, wer diese benützt und wohin sie führen haben wir jedoch nicht so genau herausgefunden. So blieben wir mehrheitlich auf dem Trottoir.

Die nächsten beiden Tage haben wir die Stadt erkundet und verschiedene Museen besucht. Erwähnenswert ist sicher das "Museum der gescheiterten Beziehungen". Dort geht es für einmal nicht um die große Liebe, sondern um das, was danach noch übrig bleibt. Menschen aus der ganzen Welt erzählen anhand von Gegenständen ihre Trennungsgeschichte.  Skurril, amüsant und auch ganz traurig wirkt es auf den Besucher. Doch keine Angst - wir beiden befinden uns noch immer auf der romantischen Seite! Viel Zeit verbringen wir auch mit der Lieblingsbeschäftigung der Kroaten, Kaffee (oder Bier) trinken und Passanten beobachten.

Als das schöne Wetter zurückkam packten wir wieder unsere Velos und fuhren mit viel Rückenwind  weiter Richtung Süden. Die Plitwicer Seen, das UNESCO Weltkulturerbe wo auch der Winnetou Film "Der Schatz im Silbersee" gedreht wurde, waren unser Ziel. Wo pro Saison 1 Mio. Besucher herumspazieren hatten wir in der Vorsaison das Glück, den Nationalpark nur mit wenigen hundert anderen Gästen zu teilen. Wie ihr seht gefällt es uns sehr gut in Kroatien und wir können euch das Land als Feriendestination nur empfehlen.

Unser nächstes Ziel ist die Küste: Meer,  frische Fische und vielleicht dir erste Nacht im Zelt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0