Unterwegs in Yunnan 

Mit einem weiteren Visum im Reisepass lassen wir uns ohne Eile von einem schönen Ort zum nächsten treiben. Von der Grossstadt in den Steinwald bei warmen Temperaturen oder durch immer kleinere Dörfchen entlang dem Fluss wo uns der Winter wieder einzuholen versucht.

In Kunming stand einmal mehr der Gang auf ein Konsulat an, dieses Mal war es das vietnamesische. Spätestens an Silvester möchten wir nämlich in Hanoi ankommen und freuen uns schon sehr darauf! Für die Einreise nach Vietnam mussten wir jedoch zuerst noch das Visum beantragen. Wo die Suche nach dem Büro der Vietnamesen etwas Zeit in Anspruch nahm war das folgende Procedere umso einfacher. So schnell und einfach wie dieses Visum haben wir auf dieser Reise noch keines erhalten. Benötigt wurde vor Ort nur das Antragsformular, ein Passfoto und etwas Bargeld und bereits nach drei Arbeitstagen konnten wir unsere Pässe wieder entgegennehmen.

Da uns nur noch ca. 700 Km bis nach Hanoi fehlen können wir uns in den kommenden zwei bis drei Wochen nach Lust und Laune in Richtung Süden treiben lassen. 

So machen wir bereits in Shilin, einer Tagesetappe nach Kunming, unseren nächsten Stop. Schon auf der Anfahrt bemerken wir, dass für einmal nicht Hochhäuser in die Höhe ragen sondern dass hier die bekannten Steinformationen das Bild prägen. Zusammen mit Tausenden Chinesen besuchen wir am folgenden Tag den Steinwald.

Glücklicherweise steigen die meisten Besucher in die bereitstehenden Elektrobusse welche im Park entlang der Hauptroute verschiedene Stationen anfahren. Wir brauchen nur etwas von dieser Stecke abzuweichen und schon haben wir die Steinsäulen, pilzartigen Formationen und verschlungenen Wege für uns alleine. So verbringen wir Mitte Dezember einen warmen Tag in T-Shirts inmitten dieses Naturspektakels.


SHILIN - STEINERNER WALD: EIN WEITERES UNESCO WELTKULTURERBE WELCHES WIR AUF UNSERER REISE BESUCHEN 

Bei der Weiterfahrt erfreuen wir uns an guten und nur wenig befahrenen Strassen welche über kleinere Pässe führen und uns mit schönen Abfahrten inklusive Bananenpalmen am Strassenrand belohnen. Erwähnen möchten wir an dieser Stelle einmal das leckere Essen welches uns jeweils direkt am Strassenrand zubereitet wird. Meist steht eine grosse, gekühlte Glasvitrine im Raum und wir zeigen auf Gemüse, Pilze oder Fleisch. Am Tischlein nehmen wir Platz und schlürfen den Tee während bald darauf die dampfenden Teller serviert werden. Jedes Gericht wird etwas anders gewürzt, täglich schmecken wir eine neue Zutat heraus und finden es super, uns kulinarisch so verwöhnen zu lassen.

Wir sind momentan eher auf einer Nebenroute unterwegs und vermissen die Hochhäuser und Baukräne nicht im geringsten. So übernachten wir mal bei einem Weinhändler, mal bei einem Orangenverkäufer in deren Herbergen. Von schmuddeligen Absteigen mit schmutzigen Zimmern können wir glücklicherweise nicht berichten. Auch wenn wir nur sehr wenig Geld bezahlen schlafen wir immer in sauberen Betten, haben im Zimmer einen Wasserkocher, meist eine heisse Dusche und stets freundliche und hilfsbereite Besitzer. Trotz noch immer nicht vorandenen Sprachkenntnissen unsererseits werden wir durchgehend mit einem Lächeln empfangen und mit einem herzlichem Winken verabschiedet.

Es gefällt uns sehr gut in China und wir sind gespannt, was wir in den letzten Tagen noch erleben werden. Hoffentlich geht der Temperatursturz bald vorüber, heute zeigte das Thermometer nämlich nur noch 3 Grad an... (Gestern war es mit 18 Grad noch T-Shirt Wetter!) Und vom Winter haben wir uns eigentlich bereits verabschiedet. Also schalten wir die Heizung etwas hoch und hoffen auf wärmeren Temperaturen für den morgigen Velotag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Isler Hedi und Erwin (Dienstag, 22 Dezember 2015 15:59)

    Liebe Kathrin und lieber Christian
    Euch geht es ja bestens. Von Stress und jetzt "isch es denn endlich gnueg" keine Rede. Die Teller sind auch übervoll - Kathrin scheint zwar nicht hungrig zu sein. Diese Gastfreundschaft überrascht uns. Wir haben extra für euch chinesisch gelernt:
    我们希望您有良好的旅程还和良好的开始进入新的一年。 仍然是健康的。
    Erwin lässt danken für eure Karte. Geniesst es weiter in vollen Zügen! Wir stossen an Silvester auf euch an. Liebe Grüsse
    Hedi und Erwin

  • #2

    Kathrin & Christian (Freitag, 25 Dezember 2015 05:41)

    Besten Dank für die lieben Wünsche - ihr seht wir haben eure Nachricht selbstverständlich verstanden! Auch wenn ich nicht hungrig aussehe, die Teller wurden alle leergeputzt. An die dumme Gewohnheit der Chinesen haben wir uns nicht angepasst, diese lassen immer Berge von dem leckeren Essen stehen...